Skip to main content

Teeautomaten – bequem und einfach zu handhaben

Was ist ein Teeautomat

Der Teeautomat, auch Teemaschine genannt, ist ein Elektrogerät, dass für die automatische Zubereitung von Tee geeignet ist. Der Teeautomat arbeitet so ähnlich, wie ein Kaffeeautomat. Die wesentlichen Bestandteile des Teeautomaten sind:

  • Der Wasserbehälter zur Aufnahmen des frischen Wassers
  • Einem Durchlauferhitzer um das frische Wasser zu erhitzen
  • Ein Teebehälter aus Edelstahl zur Aufnahme der Teeblätter
  • Der Teebehälter befindet sich in einem Behälter der das erhitzte Wasser aufnimmt und in dem der Tee aufgebrüht wird
  • Einer Kanne für den fertig gebrühten Tee
  • Einer Zeitautomatik für die Einstellung der Ziehzeit
  • Einem Temperaturregler zur Einstellung der richtigen Wassertemperatur
  • Einer Warmhalteplatte um den fertigen Tee warm zu halten
  • Einer Zeitschaltuhr um den Teeautomaten am Morgen automatisch einzuschlafen.

wie funktioniert ein Teeautomat

Das frische Wasser wird in den Wasserbehälter des Teeautomaten eingefüllt. Anschließend werden die Teeblätter in den dafür vorgesehenen Teebehälter eingefüllt. Über den Zeitschalter wird die Ziehzeit und über den Temperatur Regler die Ziehtemperatur für den Tee eingestellt.

Grüner Tee benötigt eine andere Ziehzeit und Ziehtemperatur als der schwarze Tee. Schwarzer Tee hat eine Ziehzeit von 3 bis 5 Minuten und wird mit kochendem Wasser aufgebrüht. Grüner und Weißer Tee haben eine Ziehzeit von 3 bis 4 Minuten und sollten mit ca. 80 Grad heißem Wasser aufgebrüht werden. Kräutertee lässt man zischen 5 bis 8 Minuten ziehen und Früchtetee zwischen 6 bis 8 Minuten. Die Zubereitung von Tee können Sie auf der Internetseite das-tee-magazin.de nachlesen

Nachdem die richtigen Einstellungen für die jeweilige Tee Sorte vorgenommen wurde, kann die Zubereitung des Tees beginnen.

Zuerst wird das Wasser im Wassertank erhitzt. Das erhitzte Wasser wird dann mit einem Schwall in den Aufgussbehälter gefüllt, in dem sich auch die Teeblätter befinden. Das geschieht automatisch.

Das erhitzte Wasser bleibt jetzt solange in dem Aufgussbehälter, bis die eingestellte Ziehzeit erreicht ist. Danach wird der aufgebrühte Tee über ein Ventil in die unten liegende Teekanne umgefüllt. Dies kann automatisch erfolgen, oder der Teeautomat zeigt das Ende der Ziehzeit über ein akustisches Signal an.

Der Tee ist jetzt fertig zubereitet und kann getrunken werden. Über die Warmhalteplatte wird der Tee auf Trinktemperatur gehalten. Die Warmhalteplatte sollte erst dann eingeschaltet werden, wenn sich der Tee in der Teekanne befindet. So wird verhindert, dass der Tee zu heiß wird und verbrennt.

Sofern der Teeautomat über eine Zeitschaltuhr verfügt, kann man den Teeautomaten abends präparieren. Er schaltet sich dann zu der eingestellten Zeit automatisch ein und bereitet den Tee zu.

Was sollte ein Teeautomat alles können

Der Teeautomat sollte über alle Funktionen verfügen, die in den beiden vorhergehenden Abschnitten beschrieben sind. Die sind

  • Erhitzung des frischen Wassers auf die eingestellte Temperatur.
  • Einstellung der Zeit zum ziehen
  • Automatisches beenden der Ziehzeit
  • Warmhaltefunktion für den fertigen Tee
  • Abschaltfunktionen für die Warmhalteplatte
  • Zeitschaltuhr für die automatische Einschaltung des Teeautomaten

Welcher Teeautomat ist der Beste

In unserem Teeautomaten Test vergleichen wir die Teeautomaten der verschiedenen Hersteller. Damit man die Teeautomaten miteinander vergleichen kann, stellen wir im nächsten Kapitel die wichtigsten Kriterien für die Beurteilung der Teeautomaten vor.

Der Vergleich der Teeautomaten geschieht anhand der folgenden Kriterien:

  • Verarbeitungsqualität des Teeautomaten
  • Verwendetes Material für Gehäuse, Teekanne, Teebehälter und elektrische Steuerung
  • Design und Farbe
  • Umweltfreundlichkeit des Gerätes (Teeautomat oder Teemaschine)
  • Funktionsumfang (Zeitschaltuhr, Temperaturregelung, Grad der Automatisierung)
  • Leistungsaufnahme in Watt
  • Sicherheit und Prüfsiegel
  • Geschmack des aufgebrühten Tees
  • Größe des Gerätes und der Teekannen
  • Fassungsvermögen
  • Ist die Teekanne spülmaschinengeeignet

Welcher Teeautomat der Beste ist, ist natürlich immer noch eine individuelle Entscheidung. Teeliebhaber entscheiden sich in aller Regel für einen Teeautomaten mit der Zubereitung von losem Tee. Andere Teetrinker sind von den Teemaschinen begeistert, die mit Kapselsystemen arbeiten.

Welche Typen von Teeautomaten gibt es

Grundsätzlich lassen sich die folgenden Geräte zur Zubereitung von Tee unterscheiden:

  • Teeautomaten
  • Halbautomatische Teekocher
  • Teemaschinen mit Kapselsystem
  • Teemaschinen mit Teepad
  • Geräte zur Bereitstellung von heißem Wasser

Die detaillierte Beschreibung des Teeautomaten findet man in den vorhergehenden Kapiteln.

Der Halbautomatische Teekocher besteht aus einem Gefäß in dem Wasser erhitzt wird. In diesem Gefäß befindet sich ein Teebehälter aus Edelstahl. Das Wasser wird in der Teekanne zum Kochen gebracht. Danach wird der Teebehälter in das Wasser abgesenkt. Nach der vorgegebenen Ziehzeit wird der Teebehälter aus dem Wasser genommen. Das Absenken und Herausnehmen des Teebehälters erfolgt manuell.

Die Teemaschine arbeitet vorwiegende mit Teekapseln. Sie arbeiten fast genauso wie die Kaffeemaschinen die ebenso ein Kapselsystem verwenden. Die meisten Teemaschinen erkennen anhand der Kapseln die Tee Sorte. Sie stellen passend zu den Teesorten die spezielle Aufbrühzeit, die richtige Wassertemperatur und die richtigen Durchflussintervalle ein.

Neben den Teemaschinen, die mit Kapseln arbeiten, gibt es auch Geräte, die mit Teepad abreiten. Bei diesen Geräten wird das heiße Wasser durch die Teepad geführt.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Geräten, die heißes Wasser bereitstellen. Dieses Wasser kann dann zum Aufbrühen von Tee verwendet werden. Es gibt reine Heißwassergeräte und Kaffeeautomaten, die ebenfalls heißes Wasser liefern.

Darauf sollte man beim Kauf eines Teeautomaten achten

Bei dem Kauf eines Teeautomaten sollte man auf die folgenden Kriterien achten.

  • Verarbeitungsqualität des Teeautomaten
  • Verwendetes Material für Gehäuse, Teekanne, Teebehälter und Elektrik
  • Design und Farbe
  • Umweltfreundlichkeit des Gerätes
  • Funktionsumfang (Zeitschaltuhr, Temperaturregelung, Grad der Automatisierung)
  • Leistungsaufnahme
  • Sicherheit und Prüfsiegel
  • Geschmack des aufgebrühten Tees
  • Größe des Gerätes und der Teekannen

Weiterhin kann man sich die Testergebnisse auf unseren Webseiten anschauen. Wir vergleichen die Teeautomaten der wichtigsten Hersteller auf dem Markt. Zu jedem Gerät werden die objektiv prüfbaren Kriterien erfasst und miteinander verglichen.

Für welchen Tee ist der Teeautomat geeignet

Wenn man sich einen Teeautomaten zulegt, dann möchte man auch seinen Lieblingstee mit dem Teeautomaten zubereiten können. Grundsätzlich lassen sich alle Teesorten mit dem Teeautomaten zubereiten.

Sollen unterschiedliche Teesorten mit dem Teeautomaten aufgebrüht werden, dann ist es wichtig, dass die Teile, die mit dem Tee in Berührung kommen, geschmacksneutral sind. Die Teeblätter und der aufgebrühte Tee sollten auf keinen Fall mit Kunststoff in Berührung kommen, der den Geschmack von Tee annimmt.

In der nachfolgenden Tabelle sind die Ziehzeiten und die Wassertemperaturen für die wichtigsten Teesorten aufgeführt.

TeeZiehzeitWassertemperatur
Grüner tee3 bis 4 Minutennach dem kochen auf ca. 70 Grad abkühlen lassen
Schwarzer Tee3 Minuten anregend
5 Minuten beruhigend
Mit 95 Grad heißem Wasser aufgießen
Türkischer CayBis zu 10 Minuten
Der Tee wird dadurch sehr bitter und wird mit viel Zucker getrunken.
Mit 95 Grad heißem Wasser aufgießen
Weißer Tee3 bis 4 Minutennach dem kochen auf ca. 70 Grad abkühlen lassen
Oolong Tee1 bis 4 MinutenMit 90 Grad heißem Wasser aufgießen
Früchte Tee6 bis 8 MinutenMit 95 Grad heißem Wasser aufgießen
Kräuter Tee5 bis 8 Minuten. Die ätherischen Öle des Kräutertees entfalten erst nach 5 Minuten Ziehzeit ihre gesundheitsfördernde KraftMit 95 Grad heißem Wasser aufgießen

Für die Zubereitung von Tee gelten die folgenden Regeln

Je größer die Menge der Teeblätter, desto intensiver ist der Geschmack des aufgebrühten TeesFür die Zubereitung des Tees kann man von folgenden Zusammenhängen ausgehen:

  • Je länger man die Ziehzeit einstellt, desto intensiver ist der Geschmack des Tees.
  • Je heißer die Wassertemperatur beim Aufgießen ist, desto kürzer ist die Ziehdauer.
  • Jeder Tee braucht seine eigene Wassertemperatur. Kochendes Wasser kann grünen und weißen Tee zerstören.

Es gibt allerdings auch Teesorten, die sich nicht besonders für die Zubereitung im Teeautomaten eigenen. Dazu gehört zum Beispiel der Mate Tee, der in pulverisierter Form geliefert und zubereitet wird.

Unterschied zwischen Teemaschinen und Teeautomaten

Beide Begriffe beziehen sich auf das gleiche Produkt. Sowohl der Teeautomat, als auch die Teemaschine dienen der automatischen Zubereitung von Tee. In der Praxis hat sich jedoch gezeigt, dass man den Begriff Teemaschine eher mit den Geräten verbindet, die Teekapseln verwenden

In den Teeautomaten werden vorwiegend lose Teeblätter zum Aufbrühen den frischen Tees verwendet. Teeautomaten werden von den Verbraucherverbänden als Umweltfreundlicher eingeschätzt. Durch die Verwendung von Kapseln wird die Umwelt stärker belastet.

Vor- und Nachteile eines Teeautomaten

Vorteile des Teeautomaten

  • Der Tee wird automatisch zubereitet, man spart Zeit
  • Der Teeautomat kann den Tee zu einem vorgegebenen Zeitpunkt automatisch aufbrühen
  • Ziehzeiten und Wassertemperatur lassen sich genau vorgeben
  • Der Teeautomat eignet sich für die Zubereitung von größeren Teemengen
  • Die Geräte lassen sich leicht reinigen
  • Der aufgebrühte Tee wird schonend warmgehalten

Nachteile des Teeautomaten

  • Die Zeremonie der Teezubereitung entfällt
  • Die Teeautomaten brauchen zusätzlichen Platz in der Küche

Was kostet ein Teeautomat

Teeautomaten, die den Namen auch verdienen, gibt es in der Preisklasse von 100 Euro bis 400 Euro. Die unterschiedlichen Preise ergeben sich aus der Kapazität der jeweiligen Geräte, den jeweils verwendeten Materialien, den verwendeten elektrischen Bauteile und den zur Verfügung gestellten Funktionen. Unbekannte Marken sind preisgünstiger als bekannte Markengeräte.

Wie sicher ist der Teeautomat

Wie jedes andere elektrische Gerät, sollte auch der Teeautomat über die erforderlichen Prüfzeugnisse verfügen. Das Gehört zum Standard. Und alle bekannten Marken erfüllen diese Normen.

Der Umgang mit heißem Wasser ist nicht ganz ungefährlich. Deshalb sollten die Teeautomaten an einem sicheren Platz mit einem sicheren Stand betrieben werden. Die Geräte sollten über eine Signallampe verfügen, die anzeigt, wann kritische Wassertemperaturen erreicht sind und wann die Warmhalteplatte in Funktion ist.

Wer stellt Teeautomaten her

Hersteller von Teeautomaten

  • Cloer
  • Rommelsbacher
  • Grundig
  • Krups

Hersteller von Teekapselmaschinen

  • Nestle
  • Teekanne mit dem TEALOUNGE System
  • Bosch Tassimo
  • Beem

Hersteller von Teekochern

  • Gastroback
  • Rosenstein und Söhne
  • One Konzept
  • Klarstein
  • Michelino

Wo kann man einen Teeautomaten kaufen

Die bequeme Art einen Teeautomaten zu kaufen ist das Internet. Über unseren Partner Amazon können Sie fast alle gängigen Markenprodukte beziehen. Auf unserer Internetseite kann man sich einen guten Überblick über die Teeautomaten verschaffen.

WMF Tee-Set 1,2 l Kult

88,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Cloer 5548 Teeautomat, edelstahl mattiert

84,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Rommelsbacher TA 1400 Teeautomat

110,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
WMF Tee-Set SmarTea

71,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.