Skip to main content

Aus welchem Material besteht ein Teeautomat

Die Nachfrage an Teeautomaten für den privaten Gebrauch ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Nicht zuletzt ist das einer der Gründe dafür, weshalb viele verschiedene Modellvarianten, teils mit Sonderfunktionen, aus verschiedenen Materialien im Handel erhältlich sind.

Teekocher aus Kunststoff

In der Handhabung sind Teekocher aus Kunststoff sehr einfach und aufgrund der Kunststoffverarbeitung ist der Teekocher besonders leicht. Sicherheit wird dadurch gewährleistet, das sich das Gerät nur an der Innenseite erhitzt, die Außenseite bleibt kalt. Dennoch kann bei einem Teekocher aus Kunststoff nicht immer gewährleistet werden, das sich nicht etwa Gerüche oder Plastikpartikel absetzen und so den Teegeschmack beeinträchtigen.

Teeautomat aus Edelstahl

Bei einem Teekocher aus Edelstahl setzen sich durch die sehr glatte Oberfläche keine Partikel oder fremde Gerüche ab, er ist sehr pflegeleicht, stoßfest und kann einfach hygienisch sauber gehalten werden. Durch einen Temperaturregler, den die meisten Edelstahlprodukte besitzen, kann einfach und sicher der ideale Siedepunkt für jede Teesorte bestimmt werden und der Tee wird hier besonders schnell zubereitet. Zudem wird das Getränk auch über einen längeren Zeitraum gut in der Kanne warmgehalten.

Teeautomat aus Keramik

Hier wird das Wasser sehr schnell zum kochen gebracht und ohne viel Aufwand gelingt hier auch die Zubereitung von Kaffee. Meist sind die Geräte mit Kannen von einem Volumen bis 1,2 Liter ausgestattet.

Teeautomat aus Glas

Durch die transparenten Behälter ist hier keine Wasserstandsanzeiger notwendig. Modelle, welche aus Glas bestehen sind sehr leicht zu reinigen und stromsparend. Die Kanne besteht meist aus hitzebeständigem Glas.