Skip to main content

Kaufkriterien für Teeautomaten

Das Fassungsvermögen bei Teeautomaten richtet sich auf den Wassertank und Menge an aufgebrühtem Tee. Teeautomaten erlauben trotz eines ein oder zwei Liter Tanks nur 50 bis 500 ml aufgebrühten Tee. Im unterschied zu Teeauotmaten sind Kapselmaschinen eher für Singles und kleinere Haushalte geeignet.

Zeitschaltuhr und Wasserfilter

Einige Teemaschinen sind mit einer Zeitschaltuhr versehen. Das Gerät kann so am Abend präpariert werden und schaltet sich dann morgens zu der gewünschten Zeit ein. Damit steht direkt nach dem Aufstehen eine frisch gebrühte Tasse Tee zur Verfügung.

Bereits minimale Anteile von Chlor, Kalk und Verschmutzungen können Einfluss auf den Geschmack des Tees nehmen. Ein Teeautomaten Wasserfilter oder Kalkfilter reinigen das Wasser zusätzlich, denn bei sehr feinem Tee macht sich der Geschmack von schlechtem Wasser bemerkbar.

Brühtemperatur und Brühzeit

Ein weiteres sehr wichtiges Kriterium beim Kauf eines Teeautomaten ist die Temperaturregelung. Jede Teesorte braucht ihre spezielle Temperatur beim Aufbrühen. Grüner Tee, Schwarzen Tee, Oolong Tee und Kräutertee brauchen jeweils eine andere Brühtemperatur und eine andere Brühzeit

Kapselautomaten  besitzen eine automatische Regulation der Brühzeit und der Brühtemperatur. Die Teeautomaten mit Kapseln erkennen je nach Kapsel auch die Sorte und justieren danach die Brüh- und Ziehzeit.

Folgekosten für Teeautomaten

Wird eine preiswerter Teeautomat gekauft, sollten auch die Folgekosten berücksichtigt werden. Ein Kapselpreis von etwa 37 Cent für Teeautomaten ist sehr hoch, allerdings gibt es preiswerten losen Tee in größeren Packungen im Supermarkt oder auf dem Basar zu kaufen. Die Folgekosten bei einem höheren Kapselbedarf sind weitaus höher als bei losem Tee oder Tee in Beuteln. Bei hohem Teeaufkommen ist eher ein Teekocher zu bevorzugen.