Skip to main content

Vor- und Nachteile des elektrischen Teekochers


Im Gegensatz zu einem Teekessel ist ein elektrischer Teekocher energieeffizient und schneller, sprich zeitsparender. Zudem kann die Temperatur bei einigen Modellen eingestellt werden, denn schwarzer Tee braucht z. B. eine höhere Temperatur als grüner Tee.

Des Weiteren kann man mit einem Teekocher auch einfach nur Wasser und bei einigen Geräten sogar Kaffee kochen. Ebenfalls praktisch ist ein Überhitzungsschutz, der das Gerät automatisch abschalten kann. Wenn Sie in einer Region mit hohem Kalkanteil im Wasser leben, ist ein Kalkfilter sehr wichtig.

Die hohe Vielfalt an Modellen kann nachteilig sein. Überlegen Sie sich, welche Funktionen und Eigenschaften Ihnen wichtig sind. Bezüglich der verwendeten Materialien ergeben sich die folgenden Vor- und Nachteile des elektrischen Teekochers.

Elektrische Teekocher aus Kunststoff

Elektrische Teekocher aus Kunststoff sind günstiger als die anderen beiden Varianten und haben den Vorteil, hitzebeständiger zu sein. Außerdem gibt es eine große Vielfalt, so dass Sie ganz sicher einen finden, dessen Design Ihnen gefällt. Nachteile der Kunststoffmodelle sind, dass die billigsten eine schlechte Isolation haben. Außerdem kann von dem Gerät ein Plastikgeruch ausgehen, den man aber mit entsprechender Reinigung beheben kann.

Elektrische Teekocher aus Edelstahl

Elektrische Teekocher aus Edelstahl sehen optisch gut aus und haben den Vorteil der Geruchsneutralität. Im Gegensatz zu Glas ist Edelstahl sehr robust, so dass sie nicht zaghaft in der Handhabung sein müssen. Weitere Vorteile sind die gute Isolation und die leichte Reinigung. Außerdem ist Ihr Teekocher dank des Edelstahls rostfrei. Natürlich ist ein Edelstahlmodell teurer als ein Teekocher aus Kunststoff und bei Billigprodukten besteht auch meistens nur die äußere Schicht aus Edelstahl. Des Weiteren wird die Außenfläche recht heiß, also Vorsicht vor der Hitze.

Teekocher aus Glas

Glas sieht bei Teekochern besonders stylisch aus und diese Modelle sind leicht zu reinigen. Durch das Glas gibt es auch keine Geschmacksverfälschung, so dass Sie hier rein vom Aroma sicher die beste Variante haben. Der große Nachteil bei elektrischen Teekochern aus Glas ist die hohe Bruchanfälligkeit. Das Material ist empfindlich für Kratzer oder gar Risse und einen Sturz überlebt das Glas eher selten. Deswegen ist dieses Modell bei einem Haushalt mit Kindern mit Vorsicht zu genießen. Bei Wasser mit hohem Kalkanteil muss das Gerät sehr oft gereinigt werden um Kalkflecken zu vermeiden. Außerdem ist ein Modell aus Glas schwerer als Kunststoff oder Edelstahl.