Skip to main content

Welche Materialien werden beim elektrischen Teekocher verwendet

Die Frage, die wir in diesem Artikel beantworten möchten ist: welche Materialien werden beim elektrischen Teekocher verwendet?

elektrischer Teekocher aus Kunststoff:

Diese Modelle überzeugen durch ihr leichtes Gewicht und den absolut niedrigen Preis. Um eine lange Funktionsfähigkeit dieser Modelle zu garantieren, empfiehlt es sich ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte zu kaufen. Teekocher und Teeautomaten sind sich in vieler Hinsicht ähnlich.

Teekocher aus Kunststoff sind also sehr einfach handzuhaben und es gibt zum Beispiel für Vielreisende extra kleine Modelle, die in wirklich jeden Koffer passen. Des weiteren erhitzen sich diese Modelle nur in der Innenseite und nicht an der Außenseite. So können sich kleine Kinder zum Beispiel nicht daran verbrennen.

Auf der anderen Seite muss man sich im Klaren sein, dass Gerüche oder Plastikpartikel den Teegenuss beeinträchtigen können.

Dieser unappetitliche Beigeschmack kann auch ein Kocher haben, der lediglich zum Teil aus Kunststoff besteht – etwa, wenn der heiße Wasserdampf mit diesen Teilen zusammenkommt. Elektrische Teekocher aus Kunststoff sind bei einem Testbericht kaum auf den oberen Plätzen zu finden.

elektrischer Teekocher aus Edelstahl:

Ein solcher Teekocher ist absolut stoßfest, pflegeleicht, hygienisch und isolieret die Wärme wirklich sehr gut. Viele dieser Modelle sind bereits mit einem Temperaturregler ausgestattet. So ist es möglich für jede Teesorte die optimale Siedezeit und die richtige Temperatur selbst zu bestimmen.

Durch die glatte Oberfläche wird vermieden, dass nach dem Teekochen Restpartikel haften bleiben. Der Teekocher aus Edelstahl ist ein sehr hygienisches Gerät, da er sehr pflegeleicht ist. Teekocher aus Edelstahl lassen sich dank der glatten Oberfläche schnell und einfach reinigen. Teerückstände, Fingerabdrücke und Kalk haben so keine Chance.

Zudem besitzen viele dieser Geräte an der unteren Seite des Deckels auch noch einen Filter. So kann man den losen Tee direkt mit dem heißen Wasser verbinden. Fazit: Teekocher aus Edelstahl sind also perfekt für all jene, bei denen der Tee sehr schnell zubereitet werden muss.

elektrischer Teekocher aus Keramik:

Diese Modelle sind in der Lage das Wasser sehr schnell zum Kochen zu bringen. Mit diesen Teekochern kann man ohne viel Aufwand nicht nur Tee sondern auch Kaffee zubereiten. Viele dieser Geräte verfügen zudem auch über einen direkten Einguss in die Tasse. Diese Funktion ist sehr bequem, da das Wasser so direkt in die Tasse fließen kann.

Das Volumen der Keramikkannen reicht von 0,5 Liter bis 1,2 Liter. Bei dem Kauf sollten Sie darauf achten,  ob:

  • die Kannen für die Spülmaschine geeignet sind.
  • der Ausguss der Kannen so konstruiert ist, dass der grüne und weiße Tee ohne Tropfen ausgeschenkt werden kann.

elektrischer Teekocher aus Glas:

Dank des transparenten Wasserbehälters benötigt man bei diesen Modellen keine zusätzliche Wasserstandanzeige. Moderne Geräte sind sogar mit einer tollen Beleuchtung ausgestattet. Modelle aus Glas sind ebenfalls sehr stromsparend und leicht zu reinigen.

Das Volumen der Teekocher aus Glas beträgt bis zu 1,7 Liter, sofern man ihn als reinen Wasserkocher verwendet. Kocht man Tee, dann liegt die Füllmenge bei ca. 1,2 Liter. Der Glasbehälter sollte aus hitzbeständigem Sicherheitsglas bestehen.